Schlafen – mehr Frust als Lust?

Eine der ersten Fragen an frischgebackene Eltern: „ Schläft dein schon durch?“ Fast immer müssen dies die Eltern verneinen und fühlen sich automatisch in ihrer elterlichen Kompetenz geschwächt.

Es ist normal und physiologisch, dass Babys mehrmals in der Nacht aufwachen. Das ist eine Sicherheitsvorkehrung der biologischen Realität des Menschen!

Es ist wichtig, dass junge Familien eine individuelle Lösung finden können und dürfen, um eine entspannte Zeit und Verbundenheit mit ihrem Baby und Kleinkind erleben zu können.

Viele Eltern haben es schwer ihr Kind zum Schlafen zu bringen oder es in der Nacht wieder in den Schlaf zu begleiten. Eltern geraten in eine Spirale der Selbstzweifel und Hilflosigkeit; es besteht die Sorge, den Anforderungen des Kindes nicht zu genügen.